Ein Rückblick auf das Jahr 2018

Unser Ortsgruppenvorsitzender Markus Leiter begrüßte die Mitglieder und Gäste der Jahreshauptversammlung 2018. Er zeigte in einem kurzen Beitrag die Eckpunkte des Jahres 2018 auf und bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit. Bekanntlich wird es immer mehr und dies machte sich auch an der Statistik bemerkt, die der Technische Leiter Christopher Hoffmann vorstellte.

Frederik Riedel gab einen Überblick über die 71 Einsätze im Jahr 2018. Der stellvertretende Technische Leiter erläuterte in seinem Beitrag, dass die Uttinger Wasserretter immer mehr Einsätze zu bewältigen haben. Bereits im März ging es im vergangenen Jahr los und der letzte Einsatz war erst im Dezember zu bewältigen.

Im Grußwort von Bürgermeister Josef Lutzenberger wurde deutlich, wie wichtig die Wasserwacht für den Ort, die Gäste und den ganzen Ammersee ist. Er bedankte sich für die herausragende Arbeit. Auch Vorsitzender der Kreis-Wasserwacht Landsberg, Frank Böhm, schloss sich den Grußworten des Bürgermeisters an und lobte die extrem hohe Aktivität der Ortsgruppe. Als Ortsgruppe kann man sichtlich stolz sein, wenn man neben den eigenen Aufgaben auch noch anderen unter die Arme greifen kann. So helfen die Uttinger aktiv in den mobilen Schnelleinsatzgruppen von Schondorf und Dießen mit, unterstützen beim Triatlon in Dießen, leisten Sanitätsdienste ab und helfen letztlich auch im Rheinland beim Karneval mit.

Zum Abschluss der Versammlung wurden verdiente aktive Mitglieder geehrt.

Bericht des Kreisboten über die Jahreshauptversammlung 2019.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar