Jugendhüttenlager 2018

Gemeinsame Ferienfreizeit mit der Wasserwacht Eching

Vom 27.07 bis 30.7 fuhr unsere Jugendgruppe gemeinsam mit der Jugend der Wasserwacht Ortsgruppe Eching ins Ferienlager zur „Freizeit- und Bildungsstätte der Falken“ nach Sonthofen.

Los ging es am Freitag um 14:00 Uhr am Echinger Rathaus. Dort trafen sich die beiden Jugendgruppen und verteilten sich auf die Autos der Betreuer um sich gemeinsam auf den Weg nach Sonthofen zu machen.
Dort angekommen verteilten sich die Kinder und Jugendlichen auf die sieben Blockhütten mit jeweils vier oder sechs Betten. Nach einer kurzen Führung über das Gelände, wurden gemeinsam die Regeln für das Hüttenlager aufgestellt und zu Abend gegessen.
Am nächsten Morgen machte sich die Gruppe nach dem Frühstück zu Fuß auf den Weg zum Rathausplatz.

Dort ging es mit dem „Erzgrubenbähnle“ – einem als Eisenbahn verkleideten Traktor mit zwei großen „Wagons“ – durch die schöne Allgäuer Voralpenlandschaft bis hinauf zur Erzgrube am Grünten. Kaum angekommen, ging es auch schon weiter mit einer geführten Tour in die ehemaligen Gruben „Theresiengrube, Andreas Tagebau und Alte Anna“.
Am Nachmittag standen sportliche Aktivitäten wie Schwimmen im nahegelegenen Baggersee und Völkerball an.
Nach dem Abendessen betrachteten die Jugendgruppen gemeinsam den Blutmond.

Besuch beim THW

Der dritte Tag sah nach dem gemeinsamen Baden und Spielen am Wasser eine Besichtigung des Technischen Hilfswerks (THW) in Sonthofen vor. Dort wurden uns die Räumlichkeiten sowie die Fahrzeuge gezeigt, sowie die Grundlagen der ehrenamtlichen Arbeit im THW erklärt. Den letzten Abend des Hüttenlagers ließen die Wasserwachten gemeinsam bei Spielen, Süßigkeiten und Musik am Feuer ausklingen.

Der vierte und zugleich letzte Tag wurde ebenfalls mit Schwimmen am Baggersee verbracht, bevor es gegen halb drei wieder zurück zu den Autos ging um wieder Nachhause aufzubrechen.

Im Nachhinein blicken wir Betreuer auf ein sehr erfolgreiches und unterhaltsames Ferienlager zurück und freuen uns schon jetzt, auch im nächsten Jahr wieder mit unseren beiden Jugendgruppen zu verreisen.