Sanitätsmaterial

Notfallrucksack

Die Hauptaufgabe der Wasserwacht besteht in der Durchführung des Rettungsdienstes auf dem Wasser. Hierfür, aber auch um den Landrettungsdienst in Gewässernähe zu unterstützen, ist jede Wasserrettungsstation der Wasserwacht Utting mit einem Notfallrucksack ausgestattet.

Mit diesem Notfallrucksack können wir schnell und adäquat die Erstversorgung von Notfallpatienten durchführen, um den therapiefreien Intervall bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungswagens zu minimieren.

Ausstattung:

  • Stiffneck
  • Sauerstoff
  • Infusion
  • Beatmungshilfe
  • Pulsoxymeter
  • Larynxtubus-Set (LTS-D)
  • Absaugung
  • diverses Verband- und Schienenmaterial
  • Protokolle

Spineboard

Das Spineboard ist ein Rettungsgerät, mit dem Patienten liegend aus dem Wasser gerettet werden können. Es ähnelt der Schaufeltrage und soll auch den selben Effekt erzielen. Der Patient soll so schonend wie möglich gerettet werden. Dafür wird er auf das Spineboard gelegt und samt dem Board ins Boot gerettet. Hier kann der Patient weiterversorgt werden und danach schonend an Land gebracht werden.

Ebenso eignet sich dieses Rettungsgerät für die Rettung aus schwierigem Terrain und die Imobilisation von Verletzten. Beitrag: Rettung eines Patienten mit Wirbelsäulenverletzung aus dem Wasser

Bilder: Rettung eines Patienten auf das Rettungsboot

Bilder: Rettung eines Patienten mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung aus dem Wasser