Vogelgrippe am Ammersee

In Breitbrunn am Ammersee wurde am Samstag eine tote Seeschwalbe gefunden, bei der der H5N8 Virus der Vogelgrippe nachgewiesen wurde. Das Landratsamt Starnberg ließ im Radius von drei Kilometern um den Fundort in Breitbrunn eine Beobachtungszone errichten.* Den genauen Bereich der Beobachtungszone, sowie weitere Informationen rund um das Thema Geflügelpest finden Sie auf der Internetseite des Landratsamtes Starnberg.
Bitte berühren Sie vorsorglich keine toten Vögel und lassen Sie Ihre Hunde und Katzen nicht frei im Uferbereich laufen.

Sollten Sie tote Wildenten, Schwäne oder Wildgänse auffinden, informieren Sie bitte das für zuständige Veterinäramt über den genauen Fundort.
Veterinäramt Landsberg: 08191 1291 374
Veterinäramt Starnberg: 08151 148 383
Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
*Quelle: Landratsamt Starnberg (14.11.2016)