Jahreshauptversammlung mit Wahlen des Vorstands

Am vergangenen Samstag hat die Wasserwacht Utting zur alljährlichen Jahreshauptversammlung in das Feuerwehrhaus der freiwilligen Feuerwehr Utting geladen.

Um 19:00 Uhr fanden sich zuerst die Jugendmitglieder zusammen, um die neue Jugendleitung für die nächsten vier Jahre zu wählen. Nach einem kurzen Bericht des amtierenden Jugendleiters, Michael Kaiser und einer anschließenden Erklärung des Wahlvorgangs, wurde abgestimmt. Einstimmig wurde der Jugendleiter in seinem Amt bestätigt. Sein bisheriger Stellvertreter, Frederik Riedel, stellte sich nicht mehr zu Wahl. Sein Platz wurde durch das nachrückende Jugendmitglied, Christian Thurner, besetzt.

Gegen 20:00 Uhr wurde dann die offizielle Jahreshauptversammlung  durch den ersten Vorsitzenden eröffnet. Markus Leiter begrüßte die 49 Gäste und Mitglieder und stellte einen kurzen Abriss des letzten Jahres vor. Neben dem Wachdienst während der Wachsaison, konnte ebenfalls von zahlreichen Veranstaltungen wie zum Beispiel der Gestaltung des Osterbrunnens, dem Fackelzug oder auch der Teilnahme am Christkindlmarkt berichtet werden. Im Anschluss daran wurde das neue Bekleidungskonzept der Ortsgruppe, welches die adäquate Ausstattung der aktiven Mitglieder sichern soll, vorgestellt.
Der im Anschluss folgende, übliche Bericht des technischen Leiters wurde vertretungsweise von Matthias Kaiser erläutert, da sich der technische Leiter Christopher Hoffmann krankheitsbedingt entschuldigen ließ. In der Saison wurden erfreuliche 2.884 Wachstunden geleistet und das bei nur 39 aktiven Mitgliedern. Neben den üblichen Einsatzlagen erfuhren die Zuhörer auch von zwei nicht ganz alltäglichen Einsätzen, die aber ebenfalls mit Bravour gemeistert wurden.
Auch der frisch gewählte Jugendleiter und der bis dahin amtierende Kassier, Christoph Riedel, konnten durchweg positive Jahresbilanzen ziehen, sodass die Reihe an Jahresberichten äußerst erfolgreich ausgefallen ist.
Nachdem die Anwesenden über den aktuellen Stand in der Ortsgruppe informiert wurden, ging das Wort an den technischen Leiter der Kreiswasserwacht, Siegfried Dumbsky. Dieser würdigte in seiner Ansprache die tolle Leistung dieser aktiven Ortsgruppe und hob besonders die Anzahl an Wachstunden und die ordentliche Arbeitsweise bei der Führung von Einsatzprotokollen hervor. „Die Ortsgruppe Utting hat sich wieder zu einem richtigen Brett entwickelt. Es ist eine Wasserwacht auf die man sich hundertprozentig verlassen kann. Das ist schön!“, so Dumbsky.
Ebenfalls kam der Hausherr des Abends, Andreas Streicher, zu Wort. In seiner Funktion als 1. Kommandant der hiesigen freiwilligen Feuerwehr lobte auch er das Engagement der Wasserwachtler und die immer besser werdende und zunehmende Zusammenarbeit der beiden Hilfsorganisationen. Nachdem er der neu zu wählenden Vorstandschaft seine besten Wünsche mit auf den Weg gegeben hat, übergab er das Wort an Frau Margit Gottschalk, welche als zweite Bürgermeisterin die Gemeinde in der Sitzung vertrat. Auch sie fand äußerst lobende Worte für eine solch rege und engagierte Truppe und stellte nochmals die Wichtigkeit einer solchen Organisation für den Ort da. Dankenswerterweise bot Sie auch weiterhin die Unterstützung seitens der Gemeinde an, was von den Anwesenden mit einem kräftigen Applaus begrüßt wurde.
Als nächster Tagesordnungspunkt stand die Ehrung der Mitglieder der Ortsgruppe, welche sich besonders um die Organisation verdient gemacht haben, an. Zuerst wurden die passiven Mitglieder für die Länge ihrer treuen Mitgliedschaft geehrt.  Im Anschluss daran wurde die Ehrung der aktiven Retter durchgeführt. Hier zeigte sich, wie auch schon bei den passiven Ehrungen, dass die Mitglieder lange Jahre die Treue zur Ortsgruppe halten. Unter anderem für 45 aktive Dienstjahre konnten Frank Linner und Bernd Kersten geehrt werden. Durch die Überreichung der Wasserwacht Medaille in Bronze für die Anerkennung der Dienste und besonderen Leistungen für die Wasserwacht Bayern, wurden drei Ortgsruppenmitglieder ausgezeichnet. Adrian und Frederik Riedel, sowie Michael Kaiser durften diese vom Bezirksverband ausgestellten Ehrungen erhalten.

Nachdem die Ehrungen in einem feierlichen Rahmen überreicht wurden, Schritt man zum nächsten Großen Tagesordnungspunkt, der Wahl der neuen Vorstandschaft. Nach einer kurzen Erklärung des Wahlprozederes durch Herrn Dumbsky wurde die Wahl äußerst zügig durchgeführt.
Die neue, einstimmig gewählte Vorstandschaft gestaltet sich wie folgt:
Markus Leiter (1. Vorsitzender), Christoph Riedel (stellv. Vorsitzender), Christopher Hoffmann (1. Technischer Leiter), Frederik Riedel (stellv. Technischer Leiter), Stefan Steinbrückner (Kassier) und Michael Kaiser (Jugendleiter).
Nach der Feststellung und Verkündung der Wahlergebnisse konnte die Sitzung gegen 21:40 Uhr beendet werden, da alle Tagesordnungspunkte abgearbeitet und keine weiteren Fragen gestellt worden sind.

Der neu gewählte Vorstand der Wasserwacht Utting: Michael Kaiser, Christoph Riedel, Frederik Riedel, Stefan Steinbrückner, Markus Leiter und Christopher Hoffmann (nicht auf dem Bild)

An dieser Stelle bedankt sich die Wasserwacht Utting bei allen Mitgliedern und Förderern für Treue und jederzeitige Unterstützung, bei der Freiwilligen Feuerwehr für die äußerst gute Zusammenarbeit und bei der Gemeinde für die tatkräftige Unterstützung bei sämtlichen Angelegenheiten. Herzlichen Dank!
Wir wünschen allen Mitgliedern und Gönnern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017 und allen Rettern eine gesunde Rückkehr aus ihren Einsätzen.