Wachsaison eröffnet

Wasserwacht Utting startet in die neue Wachsaison

Am Wochenende vom 22. und 23. April war unsere Wasserrettungsstation im Strandbad wieder besetzt, um bei Notfällen auf dem Ammersee besonders schnell ausrücken zu können.
So klingelte am Sonntag um 17:52 Uhr unser Stationspiepser. Die Leitstelle Fürstenfeldbruck hatte uns und einige weitere Wasserwachten auf einen Wasserrettungseinsatz an das Ostufer des Ammersees alarmiert. Nach nicht einmal zwei Minuten rückte unser Rettungsboot – besetzt mit zwei Wasserrettern, einem Bootsmann und einem Bootsführer Richtung Buch aus. Kurz nach dem Ausrücken konnten wir die Anfahrt jedoch abbrechen, da die Leitstelle zwischenzeitlich klären konnte, dass kein Eingreifen durch den Wasserrettungsdienst erforderlich ist.
Ausserdem wurden diese ersten Tage an der Wachstation auch für das Erledigen von anfallenden Arbeiten an Material und Station genutzt.

Kinderfreizeit des Kreisjugendrings

Am Mittwoch, den 19. April besuchten uns knapp 25 Kinder, die im Rahmen einer Kinderfreizeit des Kreisjugendrings (KJR) ihre zweite Osterferienwoche im Jugendübernachtungshaus in Utting verbrachten.

Bei eisigen Temperaturen wanderten sie durch Schneetreiben, um zu unserer Station an den See zu gelangen. Dort angekommen, übten unsere Jugendgruppenleiter mit den Kindern verschiedene Knoten, erläuterten die Aufgaben der Wasserwacht und zeigten das Fahrzeug der mobilen Wasserrettungs-SEG der Wasserwacht Dießen her. Das Highlight war aber sicherlich die kleine Bootstour auf dem Ammersee, die sich trotz winterlicher Temperaturen keines der Kinder entgehen ließ. Sichtlich durchgefroren machten wir uns anschließend – gemeinsam mit den Kindern – auf den Weg zurück ins Jugendhaus. Wieder im warmen angekommen, erklärten wir den Teilnehmern noch Grundlagen aus der Ersten Hilfe und schauten uns im Detail an, welche Ausrüstungsgegenstände alle in einem Notfallrucksack der Wasserwacht verstaut sind. Abschließend könnten die besprochenen Inhalte direkt in die Praxis umgesetzt werden, da die Kinder noch die verschiedensten Verbände an sich und ihren Freunden anlegen durften.

Wir freuen uns, dass wir den KJR an diesem Nachmittag unterstützen durften und möchten uns ausdrücklich für die tolle Zusammenarbeit bedanken!

Osterbrunnen aufgebaut

Ab Samstag, den 8. April ist es wieder soweit: Der Uttinger Dorfbrunnen erwacht aus dem Winterschlaf und kündigt bunt geschmückt als Osterbrunnen den Frühling im Ortskern an. Traditionell fanden sich am sonnigen Samstagvormittag vor der Karwoche die Freiwilligen von Gartenbauverein und Wasserwacht Utting in geselliger Runde zusammen um den Brunnen auch dieses Jahr wieder bunt zu schmücken. Nicht nur zur Freude der Anwohner und Besucher des Ortes, sondern auch zur Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Vereinen wird dieser Brauch, der damals von Gerda Plaumann ins Leben gerufen wurde, seit Jahren gepflegt. Die Weihe des Osterbrunnens wird am Sonntag, 09. April um 12:00 Uhr stattfinden.

Neue Wachleiter für die Wasserwacht Utting

Führen im Einsatz II Lehrgang in Kaufering

In der Woche vom 27. bis zum 31. März 2017 besuchten acht Mitglieder unserer Wasserwacht-Ortsgruppe den Lehrgang „Führen im Einsatz II“ – auch Wachleiter genannt.

Der Lehrgang, welcher unter Leitung von Andreas Wenker in Kaufering abgehalten wurde, vermittelte den Teilnehmern erweitertes Wissen über Organisation, Führung und Einsatztaktik in der Wasserwacht. Sowohl im klassischen Unterrichtsgespräch, als auch in Gruppenarbeiten wurden die Inhalte erarbeitet, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Persönlichen Erfahrungen und lokalen Gegebenheiten der unterschiedlichen Wasserwachten gelegt wurde. So läuft beispielsweise der Wachbetrieb in einem Schwimmbad oder an einem Baggersee natürlich nicht in allen Punkten wie der Wachdienst am Ammersee ab.
Abschließend möchten wir uns noch recht herzlich bei dem Lehrgangsleiter Andreas Wenker für die Gestaltung und Organisation des Kurses bedanken!

Einsatzbesprechung von dem Wachleiter und einem Wasserretter

April April

Unser kleiner Aprilscherz 2017:

Neuer RTW „Wasserwacht Utting 71/70“ in Dienst gestellt

Heute um 6:00 Uhr war es endlich so weit, der neue Rettungswagen der BRK Wasserwacht-Ortsgruppe Utting meldet sich erstmalig zum Dienst. Das Fahrzeug ist ein sogenannter Hintergrund-Rettungswagen. Es wurde vollständig aus Eigenmitteln der Ortsgruppe finanziert und wird nun immer dann ausrücken, wenn die öffentlich-rechtlich vorgehaltenen Rettungswagen in der näheren Umgebung nicht verfügbar sind. „Das kann besonders in den Sommermonaten häufiger vorkommen“ – berichtet Christopher Hoffmann, der technische Leiter der Wasserwacht-Ortsgruppe Utting. Daher ist der Rettungswagen ein enormer Sicherheitsgewinn für das gesamte Ammersee-Westufer.
Das Fahrzeug ist in Ausstattung und Aussehen sehr stark an die neuste Generation des „Bayern RTW“ angelehnt.

So ist das Fahrgestell ein geländetauglicher (watfähig bis zu 90 cm) Mercedes Sprinter 519 CDI BlueTEC 4×4 (190 PS) mit Aluminium-Sandwichkofferaufbau von WAS. Äußerlich unterscheidet sich das Fahrzeug nur an den Wasserwacht-Logos und den zusätzlichen Kotflügelkennleuchten, im Innenraum dagegen ist es identisch zu dem in Großserie gefertigten Schwestermodell.

Wir wünschen unseren Kameraden allzeit gute Fahrt mit dem neuen Rettungswagen und einen schönen ersten April!

Bayern RTW 2017 von der Wasserwacht Utting