Sturm über Süddeutschland

Viel Arbeit für die Wasserwachten am Ammersee

Am Nachmittag des 13. Septembers Zug ein Sturm über unsere Region, der nicht nur an Land seine Spuren hinterließ. Auf dem Ammersee trieben viele losgerissene Boote umher und bereiteten uns und den anderen Wasserwachten am Ammersee viel Arbeit.

Gegen 15:30 Uhr erhielten wir die erste Meldung von der Polizei über eine Segelyacht, die vom Wind gegen den Dampfersteg in Buch getrieben wurde. Um weiter Beschädigungen zu vermeiden und diese gefährliche Situation zu beruhigen, bargen wir das havarierte Boot und schleppten es an eine sichere Boje.

Unmittelbarer Folgeauftrag: Segelboot auf Land getrieben

Anschliessend erhielten wir direkt den nächsten Auftrag am Ostufer des Sees. Auch in diesem Fall wurde eine große Segelyacht durch den starken Wind losgerissen und war am Ufer auf Grund gelaufen. In einer komplexen Bergungsaktion konnten wir – gemeinsam mit der Wasserwacht Eching – dieses Schiff bergen und anschließend an einen sicheren Liegeplatz schleppen.

Bilder: Tim Jakobs

70 Jahre Wasserwacht Utting

Festtag am See

Zur Feier unseres 70-jährigen Jubiläums veranstalteten wir ein Fest am See. Gemeinsam mit Vertretern aus der Politik, der Bezirks- und Kreisleitung der Wasserwacht, dem BRK Kreisverband, den umliegenden Wasserwachten und allen Freunden der Wasserwacht Utting feierten wir unseren großen Tag.

Dank vieler Gönner der Wasserwacht konnte der Tag mit einem vielseitigen Kuchenbuffet und fischen Kaffee starten. Gleichzeitig wurde auch der Bierpilz in Betrieb genommen. Gestärkt konnten sich die Besucher einen Eindruck von der Arbeit des Wasserrettungsdienstes machen. In einer Livevorführung wurde die Hilfe beim Aufstellen eines Segelbootes demonstriert und eine Rettung eines zu ertrinken drohenden Schwimmers vorgeführt. Damit unsere Gäste eine Einsicht in die Vielseitigkeit der Arbeit erhielten, wurde die Vorstellung live kommentiert. Hierbei wurde den Besuchern deutlich, dass Wasserrettung mehr ist, als mit dem Boot rausfahren und Menschen aus dem Wasser zu ziehen. Wir leisten technische Hilfeleistung, versorgen die Patienten medizinisch bis zum Eintreffen der Kollegen des Landrettungsdienstes und arbeiten mit diesen eng zusammen und bilden uns ständig fort.

Nach der zur Schaustellung unserer Arbeit wurden einige Festreden und Grußworte abgehalten. Hierbei wurde durch die geladenen Gäste immer wieder die Kameradschaft und der Zusammenhalt, sowie die hohe Aktivität der Wasserwacht-Ortsgruppe gelobt.

Ausklingen liesen wir das Fest mit einer Live-Band und einer Cocktailbar.

Vielen Dank an die zahlreichen Besucher, die es sich trotz des schlechten Wetters nicht nehmen ließen unser großes Fest zu besuchen.

Bericht des Landsberger Tagblatts (10.09.2017)

Ehrung von Elfriede Nickel und Urban Weber. Die beiden sind Gründungsmitglieder der Uttinger Wasserwacht.

Trotz des schlechten Wetters ist das Festzelt am Nachmittag gut besucht.

Rettung durch die Wasserwacht mithilfe des Spineboards

Vorführung eines Wasserrettungseinsatzes.

Jugendarbeit vernetzen

Ausflug ins Legoland nach Günzburg

Die Mitglieder der Jugendgruppe der Ortsgruppe profitieren von gut vernetzten Jugend- und Gruppenleitern. Das dies immer wichtiger wird, sieht man am aktuellen Beispiel des Ausflugs nach St. Peter-Ording, welcher ohne eine Kooperation zwischen Jugendrotkreuz und Wasserwacht für beide Seiten nicht denkbar gewesen wäre.

Am 06.09.2017 machten sich zwei aktive Mitglieder der Jugendarbeit der Wasserwacht Utting, die Jugendleiterin der Wasserwacht Eching und der Stellv. Leiter der Jugendarbeit des BRK-Kreisverbandes auf ins Legoland Deutschland in Günzburg und unterstützten dabei die DB-Ferienfreizeit mit ihrem ehrenamtlichen Engagement.

Die knapp 70 Personen starke Truppe machte sich früh morgens auf nach Günzburg um den Kindern in den Sommerferien die Zeit zu vertreiben und gemeinsam den Tag zu verbringen. Dabei ergab sich für die vier Rotkreuzler die Möglichkeit weitere Jugendbetreuer aus dem Landkreis kennen zu lernen und sich mit diesen zu vernetzen. Die Kinder und Jugendlichen hatten durch die frewilligen Betreuer die Möglichkeit einen kostengünstigen und aktiven Tag zu erleben und andere Altersgenossen kennen zu lernen.

Ein Dank geht hierbei für die federführende Organisation und die klasse Zusammenarbeit an den VCP Lechrain und den Kreisjugendring Landsberg.

Wasserwacht Utting im Legoland

Neue Rettungsschwimmer ausgebildet

Wir freuen uns über vier neue Einsatzkräfte

An den Abenden des 4. und 5. Septembers galt es für vier angehende Einsatzkräfte ihr schwimmerisches Können unter Beweis zu stellen. Sie legten im Lechtalbad in Kaufering erfolgreich die Prüfung zum deutschen Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) in Silber ab.
Der DRSA Silber ist das Fundament der Ausbildung zum Wasserretter und beinhaltet neben schwimmerischen Fähigkeiten auch Techniken zur Rettung Ertrinkender, Erste Hilfe und Befreiungsgriffe um eine sichere und effiziente Rettung durchführen zu können.

Wir gratulieren Simon Bäurle, Christian Geppert, Arno Schweninger und Dominic Wieser zur bestandenen Prüfung.

Ausbildung von neuen Rettungsschwimmern bei der Wasserwacht Utting