Wir unterstützten die BRK-Bereitschaft Landsberg

Am Freitag, den 15.11.19, durften zwei Uttinger Rettungssanitäter und unsere Wasserwacht-Notärztin an einer Feuerwehr-Größübung in Hagenheim teilnehmen. Als Szenario wurde von einer Verpuffung in einer Industriehalle ausgegangen. Dabei galt es, insgesamt sechs Patienten zu versorgen, die teilweise schwerst verletzt waren. Um diese Lage sortiert abzuarbeiten, wurde die STRUkturierte PatientenAblage (STRUPAL) genutzt, was hervorragend funktionierte. Dort werden alle Patienten gesammelt und nach Behandlungspriorität eingruppiert, bevor sie behandelt und abtransportiert werden. Im Anschluss an die Einsatzübung wurden noch die neu gewonnenen Erkenntnisse gesammelt und besprochen, bevor man den Abend bei einer Brotzeit in gemütlicher Runde ausklingen ließ.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern, Mimen, Feuerwehrlern und dem Inhaber des Übungsobjektes, sowie allen haupt- und ehrenamtlichen Kollegen des Rettungsdienstes.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar