Die aktuelle Situation erfordert neue Lösungen

Für gewöhlich treffen sich die Aktiven der Waserwacht Utting neben sonstigen Ausbilungen und Diensten einmal im Quartal, um Neues zu Besprechen, Einweisungen durchzuführen und zu üben. Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage ist es leider derzeit weder sinnvoll noch erlaubt, derartige Versammlungen abzuhalten. Wäre einer der Teilnehmer infiziert, könnte dieser die gesamte Ortsgruppe außer Gefecht setzen.

Da uns der Austausch untereinander aber besonders jetzt ein großes Anliegen ist, suchten wir nach einer alternativen Lösung. Schnell war klar, dass wir die Übung digital durchführen könnten – die Inhalte mussten lediglich leicht abgewandelt werden. So konnte das jährliche Reanimationstraining natürlich nicht am Computer oder Smartphone durchgeführt werden, dafür hatten wir perfekte Rahmenbedingungen für eine vertiefende Einweisung in unser online Dokumenten-Management-System. Andere Tagesordnungspunkte, wie die jährliche Sicherheitsunterweisung und die Einführung des neuen Wachplans lassen sich digital natürlich genauso wie darstellen, wie Infos über neue Beschaffungen und Grundlegendes zum Einsatzdienst.

Bei unseren Einsatzkräften kam die neue Art der Sitzung sehr gut an, es beteiligen sich insgesamt knapp 30 Mitglieder. Wir hoffen aber trotzdem, dass wir zukünftig die Ausbildungs- und Übungsveranstaltungen wieder im gewohnten Rahmen durchführen können. Das kameradschaftliche Zusammensitzen nach den Veranstaltungen ist wichtig für den Zusammenhalt und kann im digitalen Raum leider nicht abgebildet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar